AfD-Politiker trennt sich von Mitarbeiter

AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber hat sich von einem Mitarbeiter mit rechtsextremer Vergangenheit getrennt

Der Greifswalder AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber hat sich von einem Mitarbeiter mit rechtsextremer Vergangenheit getrennt, meldet der „Nordkurier“. Der Mann habe ihm gegenüber die Unwahrheit gesagt, als es bei der Einstellung um eine mögliche Nähe zu Nazi-Gruppierungen gegangen sei, sagte Weber. Der aus Berlin stammende Ex-Mitarbeiter hätte regelmäßig an Demos der NPD und NPD-naher Gruppierungen in MV teilgenommen, hieß es.

http://www.ostsee-zeitung.de/

Ostsee-Zeitung vom 10.01.2019

Kommentare sind geschlossen.